67 jähriger bedroht Hund mit Revolver – Polizeieinsatz in den Berglen

Berglen-Stöckenhof
Ein betrunkener und mit einem Revolver bewaffneter Mann hat am Sonntag, kurz nach 12:00 Uhr einen Polizeieinsatz am Stöckenhof ausgelöst. Der 67 Jahre alte Mann war mit Wanderstock am Stöckenhof unterwegs und an einem umzäunten Garten eines Wohnhauses vorbeigelaufen. Aus dem Garten heraus wurde er von einem Hund angebellt, woraufhin er einen Revolver zog und drohte, den Hund zu erschießen.

 

Daraufhin alarmierten Zeugen die Polizei, welche sofort mit mehreren Streifen anrückte. Auf Ansprache der Polizeibeamten reagierte der Mann nicht, den Revolver hatte er zu diesem in der Hosentasche stecken. Die Beamten überwältigten den 67-Jährigen und nahmen ihm den Revolver ab. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde er in Gewahrsam genommen. Außerdem sprach er fortwährend Beleidigungen gegen die Beamten aus und spuckte in den Streifenwagen. Bei einer Überprüfung des Revolvers stellte sich heraus, dass es sich um einen täuschend echt aussehenden Spielzeugrevolver gehandelt hatte.

 

Der Mann wurde aufgrund psychischer Auffälligkeiten in ein psychiatrisches Krankenhaus verbracht. Er muss nun mit einem Strafverfahren, unter anderem wegen Bedrohung und Beleidigung, rechnen.

 

 

( Foto: Symbolbild )

 

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.