Schwerer Unfall auf der B29 – 12 Wildscheine tödlich verletzt

Remshalden
Insgesamt 12 Wildscheine wurden bei zwei Unfällen am führen Samstag, gegen 00.40 Uhr, auf der B 29 bei Remshalden getötet. Eine Wildschweinrotte war auf Höhe der Anschlussstelle Remshalden in Fahrtrichtung Stuttgart auf die Fahrbahn gelaufen und wurde dort zunächst von einem Mercedes eines 38 jährigen erfasst. Dabei wurden sechs Schweine sofort getötet, vier weitere überlebten den Zusammenstoß und mussten durch einen Jäger erlöst werden. Zwei Wildschweine konnten die Fahrbahn überqueren und wurden auf der Gegenfahrbahn von einem weiteren Pkw erfasst. Auch diese Schweine wurden durch den Aufprall getötet.

Die B29 musste zur Unfallaufnahme, in Fahrtrichtung Stuttgart, für eine Stunde voll gesperrt werden. An den beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 10000 Euro.

 

[Not a valid template]
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.